Ich bin Blutspender/in, weil ...

04.05.2017 Blogbeitrag von: Isabel Zumofen

Was motiviert Studierende der Uni Bern für die Blutspende? Wir haben an der Blutspendeaktion am 26. April nachgefragt.



Die Medizinstudentinnen Tabea und Natalie (v.l) sind bereits das zweite Mal an einer Blutspendeaktion der Universität Bern mit dabei. Sie haben ihre Freundin Stella (rechts) motiviert, zum ersten Mal zu spenden: „Blut spenden ist eine gute Sache. Man weiss nie, wenn man selber einmal darauf angewiesen ist.“


 

Primarlehrer Samuel Müller (23) ist bereits seit zwei Jahren regelmässiger Blutspender. Für ihn ist der Fall klar: Bluttransfusionen können Leben retten. Trotz gedrängtem Kalender hat er sich die Zeit dazu genommen.



Die Aktion wurde durch viele Helferinnen und Helfer unterstützt. Auch diese Studentinnen haben bereits Erfahrung im Blut spenden. Adriana (links) meint: „ Ich spende Blut, weil ich gesund bin und es gibt Leute, die auf Blut angewiesen sind“.



Auch das Team von Swiss Blood Stem Cells (SBSC) war vor Ort. „Vor drei Jahren kannte noch kaum ein Studierender hier die Blutstammzellspende. Mittlerweile hat fast jeder zweite schon einmal davon gehört“, sagt Thomas Richert (links) von SBSC. Rund 70 Studentinnen und Studenten konnte SBSC in den zwei Tagen ins Schweizer Register für Blutstammzellspender aufnehmen.




Die Medizinstudentin Kyra (25) geht bereits seit etwa sechs Jahren zur Blutspende. Sie ist auch als Blutstammzellspenderin registriert: „Ich bin Blutstammzellspenderin, weil ich mit einem kleinen Aufwand vielleicht ein Leben retten kann. Und ich kann es gut entbehren." 


Überzeugt? Finden Sie hier die Blutspendetermine in Ihrer Nähe: www.blutspende.ch/termine 
Oder registrieren Sie sich ganz einfach online als Blutstammzellspender: www.sbsc.ch/registrierung  

www.sqs.ch www.zewo.ch
 
SPENDE BLUT – RETTE LEBEN