Mit «Elaitxir» für die Blutstammzellspende

09.03.2017

 


Name: Antoine Riveron

Alter: 29

Beruf: Student der Lebensmitteltechnologie an der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL in Zollikofen. Gründer, CEO und CFO von «Elaitxir».

Besonderes: Hat den ersten Gewinn aus dem Verkauf von «Elaitxir», eines selbst kreierten Likörs, der Blutstammzellspende gespendet.


Sie haben der Blutstammzellspende 700 Franken überwiesen, die aus dem Verkauf eines Likörs stammen. Wie kam es dazu?

Das begann während unseres Studiums, als wir als Projektarbeit zur Aufgabe hatten, ein reales Unternehmen zu gründen. Wir, das sind meine Kollegen Géraldine Mesot, Christophe Bapst, Frédéric Bapst und ich, haben einen neuartigen Likör auf der Basis von Milch kreiert und ihn vermarktet. Als Ziel setzten wir uns, mindestens 700 Franken Gewinn zu erwirtschaften. Diesen wollten wir einer gemeinnütziger Organisation spenden.


War der Verkauf erfolgreich?

Wir starteten den Verkauf des Likörs Anfang Dezember 2016. Innerhalb von zwei Wochen erreichten wir unser Ziel und erwirtschafteten 700 Franken Gewinn. Nach drei Wochen war unsere gesamte Produktion schon ausverkauft. Danach legten wir eine Pause ein, um uns auf unsere Semesterprüfungen an der Hochschule zu konzentrieren. Wir werden jedoch weitermachen. Denn die Käufer waren von unserem Likör begeistert.


Weshalb haben Sie sich für eine Geldspende zugunsten der Blutstammzellspende entschieden?

Am Anfang hatten wir unterschiedliche Ideen, an welche karitative Organisation wir spenden könnten. Dann entschieden wir uns für die Blutstammzellspende. Auf der Internetseite von SBSC war zu lesen, wie wichtig eine Registrierung ist. Dort haben wir auch erfahren, dass jede neue Registrierung 140 Franken kostet und dass Spenden eingesetzt werden, um neue Blutstammzellspender zu registrieren. Das hat uns überzeugt und wir haben das Geld gespendet, um SBSC zu helfen, Leben zu retten.

Haben Sie einen persönlichen Bezug zur Blutstammzellspende?

Nein, ich selbst habe keinen Bezug dazu.

Werden Sie sich auch in Zukunft für die Blutstammzellspende engagieren?

Das ist durchaus möglich, aufgrund des Erfolgs unseres Unternehmens «Elaitxir» können wir uns auch ein längerfristiges Engagement zugunsten der Blutstammzellspende vorstellen.


Weitere Informationen zum Likör «Elaitxir»: http://www.facebook.com/elaitxir 

 

Möchten auch Sie mit einer Geldspende dazu beitragen, das Register für Blutstammzellspender weiter auszubauen und so Menschen mit lebensbedrohlichen Blutkrankheiten wie Leukämie die Chance auf Genesung zu geben? Jeder Beitrag zählt! www.sbsc.ch/geldspende 

 

www.sqs.ch www.zewo.ch
 
SPENDE BLUT – RETTE LEBEN