Blutspende nach auslandsreisen

Grundsätzlich decken die Blutspenden in der Schweiz den  Bedarf. In den Sommermonaten aber kann es aber aufgrund von  Ferienabwesenheiten und Sperrfristen nach der Rückkehr von Auslandreisen zu Versorgungsengpässen kommen.

Spenden nach Auslandaufenthalt

Nach einem Aufenthalt im Ausland muss gut geprüft werden, ob und zu welchem Zeitpunkt eine Blutspende wieder möglich ist: In vielen bekannten Reiseländern herrscht das Risiko, sich mit Infektionskrankheiten wie Malaria, West-Nil-, Dengue- oder dem Zikavirus anzustecken. Viele dieser gefährlichen Krankheiten sind via Blut und somit auch mittels Bluttransfusionen übertragbar. Um die Risiken einer
Übertragung für Blutempfänger möglichst auszuschliessen, müssen je nach Land nach der Rückkehr Wartefristen eingehalten werden.

Von der Infektion bis zur Nachweisbarkeit solcher Krankheiten können Wochen bis manchmal auch Monate vergehen. Würde man nach einer Reise direkt Blut spenden, wäre das Risiko einer Übertragung erhöht. Nach Reisen in Destinationen mit  Malariarisiko ist deshalb eine Blutspende erst nach sechs Monaten wieder möglich.

Veränderungen der Risikogebiete

Auch Reisen in verschiedene europäische Länder wie Italien, Griechenland oder Spanien können zu einer vorübergehenden Blutspendepause führen. Vermutlich aufgrund der Klimaerwärmung wurde in den letzten Jahren in Europa während der Sommermonate ein verstärktes Auftreten von tropischen Krankheitserregern festgestellt. Diese kommen mittlerweile je nach Jahreszeit auch in gemässigten Klimazonen vor.

Einzelne Länder oder Regionen können auch kurzfristig zu Risikogebieten erklärt werden. Erkundigen Sie sich doch vor Ihrer nächsten Blutspende beim Blutspendedienst Ihrer Region über mögliche zusätzliche Rückweisekriterien bei den Regionalen Blustspendiensten.

 

 

(Kein) Blut auf Vorrat

Die Blutpräparate einer Blutspende, die für die Behandlung von Patienten hergestellt werden, sind oft nur kurze Zeit haltbar: rote Blutkörperchen beispielsweise bis zu 49 Tage, Blutplättchen sogar nur 7 Tage. Deshalb müssen die Blutbestände stets erneuert werden. Die Aufgabe, immer genügend Blutpräparate der verschiedenen Blutgruppen zur Verfügung zu haben, aber auch den Verfall wertvoller Blutspenden zu vermeiden, ist besonders in der Sommerzeit anspruchsvoll.
www.sqs.ch www.zewo.ch
 
SPENDE BLUT – RETTE LEBEN