Rekrutierungszentren: Informationskampagne zur Blutstammzellspende

22.05.2017

Medienmitteilung Blutspende SRK Schweiz

Montag, 22. Mai 2017

Am 15. Mai startete Blutspende SRK Schweiz in den sechs Rekrutierungszentren der Schweizer Armee eine einjährige Kampagne zur Bekanntmachung der Blutstammzellspende. Damit können rund 40'000 junge Menschen erreicht werden. An die Thematik heranführen wird der bei vielen Stellungspflichtigen von Social Media bestens bekannte 18-jährige Gabirano.

Gabirano führt die Stellungspflichtigen an die Thematik der Blutstammzellspende heran.


Eine Blutstammzellspende ist für viele Menschen mit lebensbedrohlichen Blutkrankheiten wie Leukämie oft die einzige Chance auf Heilung. Mit der Kampagne, die von Blutspende SRK Schweiz in Zusammenarbeit mit der Schweizer Armee und mit Unterstützung des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) durchgeführt wird, können die Stellungspflichtigen und ihr Umfeld für die Blutstammzellspende sensibilisiert werden. Dies entspricht auch dem Wunsch des Bundesrates (siehe Kasten „Postulat zur Förderung der Blutstammzellspende“).

 
Ideale Zielgruppe
Das Setting der Kampagne ermöglicht die gezielte Ansprache von vorab jungen Männern im Alter von 18 bis 20 Jahren – und damit die Bekanntmachung der Thematik bei einer relevanten Spendergruppe. Medizinische Studien haben gezeigt, dass Transplantationen von jüngeren Spendern zu einer besseren Überlebensrate der Betroffenen führen. 

Hinzu kommen positive Erfahrungen mit Spendern, die sich im Rahmen des Militärs registrierten: seit 2014 führt Blutspende SRK Schweiz jährliche Aktionen in ein bis zwei Rekrutenschulen durch.
Nebst der erfreulichen Registrierungsbereitschaft hat sich gezeigt, dass die Aktionen einen relevanten Beitrag zur Qualität des Schweizer Blutstammzellspender-Registers leisten. Insgesamt vier Personen, die sich an einer der Aktionen registrierten, wurden bereits in diesem kurzen Zeitraum für Patienten als Spender ausgewählt. (2016 spendeten insgesamt 51 Schweizer Spender Blutstammzellen.)

Gabirano motiviert
Um die Stellungspflichtigen für die Blutstammzellspende zu sensibilisieren, wurden die Massnahmen und Instrumente auf das militärische Umfeld und die Zielgruppe abgestimmt, sowohl vom Einsatz der Mittel wie visuell, inhaltlich und sprachlich. Videos und WhatsApp bilden unter anderem Bestandteile der Information, und mit dem 18-jährigen Gabirano motiviert die Stellungspflichtigen ein ihnen bekanntes Gesicht, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen und gegebenenfalls als Blutstammzellspender zu registrieren. Der Ausbau des Schweizer Spenderregisters ist das Ziel von Blutspende SRK Schweiz, da je mehr Menschen registriert sind, umso grösser die Chance für Betroffene ist, einen passenden Spender zu finden. 


[[Kasten]]
Postulat zur Förderung der Blutstammzellspende
2016 hat der Nationalrat das Postulat 15.3349 von Christophe Darbellay für die Prüfung einer Förderung der Blutstammzellspende in der Schweizer Armee an den Bundesrat überwiesen. In seiner Antwort anerkannte der Bundesrat den Bedarf für eine erhöhte Sensibilisierung der Spendergruppen. Mit der Kampagne in den Rekrutierungszentren kann diese nun wirkungsvoll umgesetzt werden.


Medienbilder
Diese finden Sie in Druckqualität unter www.blutspende.ch/medienbilder.

Kampagnensite
Die Mittel vor Ort werden ergänzt durch eine Kampagnensite: www.superman-antreten.ch.

 

Medienkontakt
Dagmar Anderes, Leiterin Marketing, Tel. 031 380 81 98, E-Mail dagmar.anderes@blutspende.ch


Die Blutspende SRK Schweiz ist eine eigenständige Institution des Schweizerischen Roten Kreuzes. Sie führt im Auftrag der Eidgenossenschaft das Register von Blutstammzellspendern und sichert in Zusammenarbeit mit den regionalen Blutspendediensten die Versorgung der Spitäler mit Blutprodukten.

 

Dokumente

www.sqs.ch www.zewo.ch
 
GEMEINSAM GEGEN LEUKAEMIE