Haploidentische Transplantation

Die HLA-Merkmale werden je zur Hälfte von beiden Elternteilen vererbt. Falls kein passender Fremdspender gefunden wird, kann die Transplantation von Blutstammzellen halbpassender Familienangehöriger (in der Regel Eltern und Kinder) eine weitere Möglichkeit sein. Dabei werden die Blutstammzellen eines Familienmitglieds, dessen HLA-Merkmale nur zur Hälfte übereinstimmen, transplantiert. Hier sprechen wir von haploidentischer Transplantation - haplo bedeutet „zur Hälfte“.

 

Immer mehr Transplantationen dieser Art werden durchgeführt. Grund ist eine neuartige Immunsuppression, die das Überleben dieser Patienten drastisch verbessert hat.

Auch eine Geldspende hilft!
www.sqs.ch www.zewo.ch
 
GEMEINSAM GEGEN LEUKAEMIE