«Ist es nicht zu heiss zum Blut spenden?»

22.07.2019 Blogbeitrag von: Mentari Baumann 0 Kommentare

Das Thermometer zeigte mehr als 25°C an, als ich im Juli ins Blutspendezentrum ging. Nicht gerade die idealsten Bedingungen, um Blut zu spenden- meint man.


Foto: Kassem Belkalem

Vor dem Spenden genug Trinken und etwas Essen gilt immer, aber besonders wenn es heiss ist. Also trank ich über den Vormittag verteilt viel Wasser und wurde dann im Blutspendezentrum prompt gefragt, ob ich denn auch wirklich genug getrunken habe. Obwohl ich diese Frage natürlich bejahen konnte, wurde mir ein Becher Wasser in die Hand gedrückt.

Nach dem Ausfüllen des Fragebogens und einem Gespräch, in dem mein Blutdruck gemessen und mir für einen Schnellcheck des Hämoglobinwerts ein kleiner Tropfen Blut genommen wurde, konnte ich dann gleich auf der Liege Platz nehmen. Die Nadel wurde mir so geübt und schnell gelegt, dass ich kaum etwas gespürt habe. Und noch immer fühle ich mich trotz der Hitze gut, kein Schwindel, keine Schmerzen, nichts.

Damit sich daran nichts ändert, haben sich die Mitarbeiterinnen mehrmals nach mir erkundigt und mir noch zwei weitere Male Wasser gebracht. Der Spuk war dann nach 8 Minuten auch schon vorbei. Aufgrund der hohen Temperaturen musste ich einige Minuten länger liegen bleiben als üblich und wurde dann gebeten vor den Mitarbeiterinnen eine kleine Runde zu gehen, damit sie sicher sein konnten, dass ich die Blutspende gut vertragen habe - und schon konnte ich mich am Buffet mit einem Sandwich und noch mehr Wasser stärken.

Dank der richtigen Vorbereitung und der Fürsorge der Mitarbeiterinnen im Blutspendezentrum ist Blut spenden auch im Hochsommer gar kein Problem!

Sie möchten auch Blut spenden? Dann nutzen Sie einfach unsere Termindatenbank und finden Sie Blutspendetermine in Ihrer Nähe: www.blutspende.ch/termine

 

KOMMENTARE ZUM BEITRAG

Schreiben Sie einen Kommentar

www.sqs.ch www.zewo.ch wmda
 
SPENDE BLUT – RETTE LEBEN