Amden: Aufruf für Kari und andere

Der 22-jährige Kari Boos ist an Leukämie erkrankt. Aus diesem Grund organisieren seine Angehörigen am 4. Dezember eine Registrierungsaktion in Amden.

Seit August kämpft Kari Boos aus Amden gegen seine Leukämieerkrankung. Für Kari und viele andere Leukämie Patienten ist eine Transplantation von Blutstammzellen die beste Chance auf ein gesundes Leben. Aus diesem Grund begannen Familie und Freunde von Kari in ihrem Umfeld über das Thema zu informieren und starteten die Aktion „Gemeinsam gegen Leukämie - für Kari und andere“.

Registrierungsaktion am 4. Dezember
Der Jugendclub Amden organisiert gemeinsam mit der Familie von Kari und Swiss Blood Stem Cells, einem Bereich der Blutspende SRK Schweiz, eine Registrierungsaktion. Die Aktion findet am Donnerstag, 4. Dezember 2014, von 17.00 bis 20.00 Uhr im Gemeindesaal Amden statt. Der simple Wattestäbchentest zur Gewebetypisierung kann an diesem Abend direkt vor Ort gemacht werden

Wer am 4. Dezember nicht nach Amden kommen kann, hat die Möglichkeit sich einfach und
bequem online als Blutstammzellspender zu registrieren: www.sbsc.ch/registrierung. Auch eine Geldspende hilft, Leben zu retten. Die medizinische Abklärung und die Bestimmung des Gewebetyps zur Aufnahme neuer Blutstammzellspender in das Register sind aufwändig und teuer: www.sbsc.ch/geldspende.

Lichtblick für Kari
Für Kari gibt es inzwischen einen Lichtblick am Horizont. In der weltweitvernetzten Datenbank wurde ein möglicher passender Spender für Kari gefunden. Für ihn und seine Familie ist klar, dass die Aktion „Gemeinsam gegen Leukämie“ trotzdem oder sogar jetzt erst recht weitergeht. Denn nach wie vor warten sehr viele Betroffene auf einen passenden Blutstammzellspender. Der Solidaritätsgedanke steht also im Vordergrund, verbunden mit dem Bewusstsein, dass es jede und jeden treffen kann.

„Die Diagnose Leukämie hat mich total geschockt. Und die Tatsache, dass ich eine Blutstammzellspende benötige, um wieder gesund zu werden, hat mir den Boden unter den Füssen weggezogen. Dass ein passender Spender gefunden werden konnte, gibt mir neue Hoffnung und Halt. Ich wünsche allen Betroffenen, dass sie schnell einen passenden Spender finden. Doch das ist nur möglich, wenn sich möglichst viele Menschen als Spender registrieren. Herzlichen Dank!“

 

www.sqs.ch www.zewo.ch wmda
 
SPENDE BLUT – RETTE LEBEN