Mein Weltblutspendetag in Griechenland

27.06.2018 Blogbeitrag von: Aylin Jaspersen

Dieses Jahr war der Weltblutspendetag, der jedes Jahr am 14. Juni gefeiert wird, für mich ein besonderer.

Die Feierlichkeiten für diesen wichtigen Tag finden in verschiedenen Ländern der Welt statt und sind ein Zeichen des Dankes an die vielen freiwilligen, unentgeltlichen Blutspender und Blutspenderinnen, die ihre Zeit und ihr Blut spenden, um anderen Menschen zu helfen und Leben zu retten.


 

Das Gastgeberland für den diesjährigen Weltblutspendetag 2018 war Griechenland und ich war vom Hellenic National Blood Centre (E.KE.A) eingeladen worden, den Tag mit verschiedenen internationalen Organisationen und Partner-Blutspendediensten in Athen und Delphi zu verbringen. Das Motto der Feier war «Be there for someone else. Give blood. Share life.» also: «Sei für jemand anderen da. Gib Blut. Teile Leben.» Ein schöner Film wurde produziert, um auf die Blutspende aufmerksam zu machen.

  

Film von E.KE.A zum Weltblutspendetag

Der griechische Blutspendedienst wollte mit der Feier auch seinen treuen Spendern und der griechischen Bevölkerung etwas zurückgeben und lud aus jeder Region ein bis zwei Blutspender zu den Feierlichkeiten ein. So waren wir eine fröhliche Gesellschaft, mit der wir zweieinhalb Tage den Weltblutspendetag mit Kultur und Kunst feierten.

Als Teil der Vorbereitungen zu der Feier wurde auch die Kunstszene stark involviert: Kunststudenten zwischen 18 und 24 Jahren fertigten Collagen zu dem Thema „Sei für jemanden anderen da“.

 
 

Graffitikünstler fertigen fünf Kunstwerke an einer Schule, dem Blustspendedienst und öffentlichen Plätzen an, um für die Blutspende zu werben und in verschiedenen Stadtvierteln mit fröhlichen Farben Akzente zu setzen. Auch die Flüchtlinge, die auf den griechischen Inseln und dem Festland festsitzen, wurden von E.KE.A nicht vergessen. Auch und gerade für sie ist Solidarität nötig! So wurden in der Ausstellung der Kunststudenten ebenfalls sehr bewegende Fotografien von Flüchtlingen und ihrem Alltag ausgestellt. 

Es war wirklich eine bewegende Erfahrung an diesem Weltblutspendetag dabei zu sein und die Solidarität und den Einsatz von so vielen Menschen für so viele Menschen zu spüren.

Zur Autorin: Aylin ist wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Blutspende der Blutspende SRK Schweiz

www.sqs.ch www.zewo.ch wmda
 
SPENDE BLUT – RETTE LEBEN