Stabsübergabe an der Spitze von Blutspende SRK Schweiz

11.09.2018

Bernhard Wegmüller folgt auf Rudolf Schwabe


Knapp 20 Jahre leitete Dr. Rudolf Schwabe die Dachorganisation Blutspende SRK Schweiz. Nun übergibt er sein Amt an Dr. Bernhard Wegmüller.

Am 1. Juli 2018 hat Bernhard Wegmüller – ehemaliger Direktor des Spitalverbands H+ -  seine Tätigkeit bei der Blutspende SRK Schweiz aufgenommen. Heute erfolgt die Stabsübergabe, er übernimmt die Direktion von Rudolf Schwabe, der in Zukunft noch für einzelne Projekte und Sonderaufgaben zur Verfügung stehen wird.

In den knapp 20 Jahren, in denen der promovierte Chemiker Rudolf Schwabe die Blutspende SRK Schweiz leitete, wurden wesentliche neue Aufgaben übernommen und die Organisation wuchs von vier auf sechzig Mitarbeitende.

Heute sind unter der Dachorganisation Blutspende SRK Schweiz die elf regionalen Blutspendedienste sowie das Schweizer Register für Blutstammzellspender zusammengefasst. In diesem Umfeld, wo es oft um Leben und Tod geht, sind Sorgfalt, Glaubwürdigkeit und Integrität das A und O. Die oft lebensrettenden Blutpräparate und Blutstammzellen sind Produkte, die im Umfeld der High-Tech-Medizin verwendet werden. Es gibt sie nur, weil hilfsbereite Menschen freiwillig ihr Blut oder ihre Blutstammzellen spenden. «Dieses Spannungsfeld hat mich täglich fasziniert», sagt Rudolf Schwabe. Auch sein Nachfolger Bernhard Wegmüller, promovierter Biochemiker, freut sich, in diesem Bereich zu arbeiten, der «gleichzeitig gemeinnützig und innovativ ist».

Am meisten bewegt, bestärkt und motiviert haben Rudolf Schwabe Begegnungen mit Patienten, die an Leukämie oder einer anderen schweren Krankheit des Blutbildes leiden - sei es in den Transplantationszentren oder an Orten, an denen er ehemalige Patienten wieder gesund und voll im Berufsleben integriert antraf.

Ob Blut oder Blutstammzellen: «Für jeden Patienten die richtige Spende». Dieser Vision fühlte sich Rudolf Schwabe verpflichtet, und dahinter steht auch Bernhard Wegmüller voll und ganz: «Spenden sind ein wunderbares Zeichen von Solidarität. Auch in Zukunft sind wir sehr dankbar für möglichst viele gut geeignete Spender».

www.sqs.ch www.zewo.ch wmda
 
SPENDE BLUT – RETTE LEBEN