«Zehn Minuten Selbstüberwindung kann Leben retten»

05.10.2018 Blogbeitrag von: Jacqueline Forster

Waren Sie noch nie Blut spenden? Weil Sie sich etwas davor fürchten?  Drei junge Frauen schildern uns ihre Erfahrungen beim „ersten Mal“. Ihr Fazit: alles halb so wild. „Zehn Minuten Selbstüberwindung kann Leben retten.“

Sie heissen Elena, Delia und Samira, leben in der Region Basel und sind angehende Fachfrauen Gesundheit. Keine von ihnen hatte bis jetzt Blut gespendet. Das wollten sie ändern. Voller Motivation und mit vielen Fragen suchten sie das Blutspendezentrum SRK beider Basel auf.

Nach der Beantwortung des detaillierten Fragebogens, der bei jeder Blutspende neu ausgefüllt werden muss, wurden die drei jungen Frauen zur ärztlichen Untersuchung samt Bluttest gebeten: Blutdruck, Blutfarbstoff (Hämoglobin), Gewicht. Doch dann kommt der erste Dämpfer: Sie dürfen nicht Blut spenden! Bei Elena und Delia liegen Erkältungen noch zu wenig lange zurück. Und Samira darf wegen eines Akne-Medikamentes sogar frühestens in sechs Monaten spenden. Beeindruckt von dieser Sorgfalt und den strengen Regeln verschieben die Freundinnen ihre erste Blutspende um einen Monat.


Elena und Delia bei der Blutspende in Basel

Beim zweiten Anlauf darf Elena ihr Blut spenden. Sie bleibt tapfer bei ihrem Vorhaben, auch wenn sie beobachtet, wie eine junge Frau nach der Spende Probleme mit dem Kreislauf hat und ein Mann während der Spende Schweissausbrüche bekommt. Die Umsicht des Personals, die professionelle Betreuung und schliesslich auch der Zuspruch ihrer beiden Freundinnen hilft: Samira und Delia halten ihr Händchen, bringen Wasser, Orangensaft und Schokolade. 11 Minuten nach dem Einstich sind Elena 450 ml Blut abgenommen.

Nur 6 Minuten dauert die Entnahme ein paar Tage später bei Delia. Während Elena bei der Spende ein Taubheitsgefühl im Arm verspürte und Delia etwas schwindlig war sind sich beide einig: „Die anfängliche Nervosität war umsonst“. Die Blutentnahme sei weitgehend schmerzlos. „Mit zehn Minuten Selbstüberwindung kann ein wichtiger Beitrag zur Lebensrettung geleistet werden“, sind sich alle drei einig. Und klar ist auch: diese erste Blutspende wird für Elena, Delia und Samira nicht die letzte gewesen sein.

Sie wollen Blut spenden: Unter www.blutspende.ch/termine finden Sie die nächsten Termine in Ihrer Region.

www.sqs.ch www.zewo.ch wmda
 
SPENDE BLUT – RETTE LEBEN