BLUTSPENDE­TERMINE

Blutpräparate

Aus einer Blutspende entstehen verschiedene Blutpräparate, die für die unterschiedlichsten Anforderungen der
Transfusionsmedizin hergestellt werden:

  • Erythrozytenkonzentrate
    (rote Blutkörperchen, bei 2 – 6 °C während 42 bis 49 Tagen haltbar)
    Werden nach plötzlichen Blutverlusten, bei Operationen oder bei Blutarmut (Anämie) eingesetzt.

  • Thrombozytenkonzentrate
    (Blutplättchen, bei 20 – 24 °C maximal 7 Tage haltbar)
    Werden bei Patienten eingesetzt, deren Plättchenbildung gestört ist, wie beispielsweise bei Leukämie-Erkrankungen.

  • Blutplasma, gefroren
    (sog. frisch gefrorenes Plasma (FGP), bei –30 °C maximal 2 Jahre haltbar)
    Werden bei Massentransfusionen und bei Patienten mit Autoimmunerkrankungen verwendet.


Heute erhalten die Patienten nur noch jene Bestandteile des Blutes, die sie tatsächlich benötigen. 

 

www.sqs.ch www.zewo.ch wmda
 
SPENDE BLUT – RETTE LEBEN