Das war der „Tag der Tat“ 2017

18.09.2017

Wir blicken auf einen gelungenen „Tag der Tat“ 2017 zurück. Mit rund 130 Gruppen machten so viele Freiwillige wie noch nie in der ganzen Schweiz auf die lebensrettende Blutstammzellspende aufmerksam. Durch eine WhatsApp-Aktion konnten zusätzlich tausende von Menschen erreicht werden.



Mit der Durchführung am 16. September fand der „Tag der Tat“ gleichzeitig mit dem „World Marrow Donor Day“, dem internationalen Tag der Blutstammzellspende, statt. In der Schweiz informierten rund 130 Gruppen mit über 450 Freiwilligen in Einkaufszentren, auf Dorfplätzen oder an Märkten die Öffentlichkeit mit Flyern und Broschüren über die Blutstammzellspende. 

2017 mit WhatsApp-Aktion und Spendenlauf
Rund 550 Personen schickten die WhatsApp-Botschaft von Blutspende SRK Schweiz an ihre Bekannten weiter und sorgten so dafür, dass Tausende weitere Menschen für das bedeutende Thema sensibilisiert werden konnten. In Zürich fand zeitgleich ein „Lauf gegen Leukämie“ für die Gewinnung von Spendengeldern statt. Der Einsatz der Teilnehmenden war gross.

Ein grosses Dankeschön allen Freiwilligen für den unglaublichen Einsatz!

>> Alle Impressionen in der Bildergalerie

 
Marianne Freudiger weiss, wie wichtig es ist, dass möglichst viele Menschen als Blutstammzellspender registrieren. Sie ist nämlich selber davon betroffen. Deshalb machte sie am "Tag der Tat" 2017 darauf aufmerksam.

www.sqs.ch www.zewo.ch
 
GEMEINSAM GEGEN LEUKAEMIE