«Der Tag der Tat ist das Highlight im Jahr»

03.09.2018 Blogbeitrag von: Nina Sonderegger 0 Kommentare

Zum fünften Mal findet am 15. September der landesweite «Tag der Tat» statt. Bei Nina Sonderegger von Blutspende SRK Schweiz laufen alle Fäden dieses Grossanlasses zusammen.



Eben habe ich mit der Gewerbepolizei der Stadt Bern telefoniert, um eine Bewilligung für unsere Flyer-Aktion einzuholen. Vorgestern versandten wir 100 Päckli mit Informationsmaterial an Vereine und Freiwillige, die am «Tag der Tat» mitmachen. In den nächsten Tagen bespreche ich die Medienmitteilung mit unserem Direktor, gehe nochmals in der Café Bar Turnhalle vorbei, wo am 15. September eine grosse Registrierungsaktion stattfindet. Ich muss noch eine Heliumflasche für die Luftballons organisieren, T-Shirts für die Helfer drucken lassen, Aldi Suisse mitteilen, welche Gruppe vor ihren Geschäften einen Stand haben werden und regelmässig auf Facebook und Instagram Werbung für den Anlass machen.

Diese vielfältige Arbeit freut und motiviert mich seit 2014, den «Tag der Tat» zu organisieren. Es ist das Highlight im Jahr. Die Vorarbeiten beginnen jeweils bereits im Frühling. Ich bin vor vier Jahren für die Organisation des «Tag der Tat» von Blutspende SRK Schweiz eingestellt worden, eigentlich war nur eine befristete Anstellung vorgesehen. Der Tag wurde ein voller Erfolg –ich blieb und die Vorbereitung zu diesem Grossanlass gehört seither zu einer meiner Hauptaufgaben.



Genau diese Kontinuität gefällt mir: zwar beteiligen sich jedes Jahr neue Gruppen am «Tag der Tat», doch wir haben sehr viele treue Freiwillige. Mit ihnen ist über die Jahre ein schöner Kontakt entstanden. Selbst wenn man sich noch nie getroffen hat, ist der Austausch persönlich. Gemeinsam mit all diesen Menschen haben wir den Anlass über die Jahre auch verbessert – ihre Feedbacks sind mir sehr wertvoll. Auch die Zusammenarbeit mit Leuten aus allen Sprachregionen bereitet mir Freude.

Am Tag selber werde ich ab 6 Uhr morgens auf den Beinen sein, um persönlich die Nachrichten für die WhatsApp-Aktion zu verfassen, die Telefon-Hotline zu besetzen und in der Turnhalle Fotos zu machen. Es ist genau diese persönliche Note, dieses Engagement die aus dem «Tag der Tat» einen ganz besonderen machen.

 

Nina Sonderegger arbeitet seit 2014 bei Blutspende SRK Schweiz als Marketing-Verantwortliche Blutstammzellspende.

KOMMENTARE ZUM BEITRAG

Schreiben Sie einen Kommentar

www.sqs.ch www.zewo.ch wmda
 
GEMEINSAM GEGEN LEUKAEMIE