Im Fokus: Registrierungsaktionen an Hochschulen

04.12.2019

Viele junge Menschen lassen sich an Registrierungsaktionen an Hochschulen für die Blutstammzellspende begeistern. Die letzte Aktion in diesem Jahr wird an der Universität St. Gallen stattfinden.



Der Studierendenverein Marrow organisiert pro Jahr mehrere Registrierungsaktionen an Universitäten und Hochschulen in der Schweiz. Die Zahlen sprechen für sich: 90 Studierende der Hochschule für Gesundheit und für Sozialarbeit in Fribourg, 73 Studierende an der Uni Bern, 70 an der Uni Basel und 33 an der Uni Genf haben sich in den vergangenen Monaten als Blutstammzellspenderinnen und -spender registriert. Solche Aktionen sind sehr wertvoll, da junge Menschen für die Blutstammzellspende gewonnen werden können.

Ein konstant hoher Anteil jüngerer Personen im Register ist von Bedeutung, da medizinische Studien zeigen, dass Transplantationen von Blutstammzellen junger unverwandter Spender zu besseren Überlebenschancen führen. Mit zunehmendem Alter des Spenders steigt das Risiko einer Abstossungsreaktion bei Patientinnen und Patienten.

Registrierungsaktion an der Uni St. Gallen

Am 10. Dezember findet an der Universität St. Gallen die letzte öffentliche Registrierungsaktion in diesem Jahr statt. Alle interessierten Personen sind willkommen, sich als Spender zu registrieren.

Wann und wo?

9 bis 16 Uhr, Universität St.Gallen (HSG), Foyer beim Eingang zur Bibliothek (09-Gebäude).

Flyer

www.sqs.ch www.zewo.ch wmda
 
GEMEINSAM GEGEN LEUKAEMIE