«Die Blutstammzellspende ist ein berührendes Thema»

27.01.2020

Anstatt hunderte von Weihnachtskarten versenden, einen Beitrag für den guten Zweck spenden - mit dieser Idee unterstützte die Medbase Gruppe das Schweizer Register für Blutstammzellspender mit einer grosszügigen Weihnachtsspende.


Interview mit der Medbase Gruppe




Was hat die Medbase dazu motiviert, einen Beitrag an den Ausbau des Schweizer Registers für Blutstammzellspender zu spenden?

Medbase verzichtet auch dieses Jahr auf einen Massenversand an Weihnachtskarten, stattdessen haben wir uns entschieden dieses Geld für einen guten Zweck einzusetzen. Wir haben verschiedene Möglichkeiten geprüft und uns schliesslich für «Gemeinsam gegen Leukämie» entschieden.  

War das Thema der Blutstammzellspende vor dem Engagement der Medbase Gruppe schon bekannt?

Als Gesundheitsdienstleisterin kennen wir die Wichtigkeit von Blutstammzellspenden. Insbesondere unsere medizinischen Fachleute setzen sich mit dieser Thematik auseinander.

Was hat Sie am Thema Blutstammzellspende am meisten berührt?

Eine Mitarbeiterin, die sich persönlich mit der Krankheit und der Blutstammzellspende auseinandersetzen musste, hat uns auf die Initiative von Blutspende SRK Schweiz aufmerksam gemacht. Wir fanden es berührend, dass Blutstammzellen mit einem vergleichsweise geringen Eingriff gespendet werden können, aber Patienten das Leben retten.

Entspricht das soziale/gesellschaftliche Gespür generell der Philosophie von Medbase?

Medbase ist ein gewinnorientiertes, jedoch nicht gewinnmaximierendes Unternehmen und als solches liegen uns nachhaltige Entwicklungen auch ausserhalb des Praxisalltags am Herzen. Fachpersonen von Medbase engagieren sich in verschiedenen Projekten - in nah und fern. Beispielsweise unterstützen wir Ärztinnen beim Wiedereinstieg ins Berufsleben nach der Familienpause. Ein weiteres Beispiel ist das Engagement eines leitenden Arztes in Gambia bei einem medizinischen Entwicklungsprojekt.


Die finanzielle Unterstützung ermöglicht es, das Register für Blutstammzellspender weiter auszubauen und so Patientinnen und Patienten mit lebensbedrohlichen Blutkrankheiten die Chance auf Genesung zu geben. Eine neue Registrierung kostet rund 140 Franken, da vor allem die Bestimmung der Gewebemerkmale kostspielig ist. Jeder Beitrag ist deshalb wertvoll!

 

Über die Medbase Gruppe

Die Medbase Gruppe betreibt als führende ambulante Gesundheitsdienstleisterin schweizweit an über 50 Standorten medizinische Zentren. Neu zählen die 42 Standorte der Topwell-Apotheken zur Gruppe. Gemeinsam betreuen rund 1’700 Mitarbeitende die Patientinnen und Patienten ganzheitlich von der Prävention über die Akutmedizin bis zur Rehabilitation. Rund 300 Haus- und Spezialärzt/innen, über 360 Therapeut/innen sowie 140 Apotheker/innen arbeiten koordiniert und interprofessionell in der Gruppe zusammen. www.medbase.ch 

 

 

www.sqs.ch www.zewo.ch wmda
 
GEMEINSAM GEGEN LEUKAEMIE