Registrierungsaktionen für Öykü und andere Betroffene

16.02.2019

Im Februar finden drei Registrierungsaktion in der Schweiz statt - sie sind Teil einer Solidaritätswelle, die über Freiwillige aus der Türkei in die Schweiz kam - mit der Hoffnung, einen geeigneten Spender für die 3½ -jährige Öykü Arin aus Izmir zu finden.

  


Mehr als 120 Freiwillige nahmen am 07. Februar an der Registrierungsaktion in Zürich teil, die unter der Leitung der diplomierte Pflegefachfrau Gülsen Güler initiiert wurde. Von den 120 Freiwilligen wurden 76 als Spender registriert.  

Öykü ist an Juveniler myelomonozytärer Leukämie erkrankt, einer seltenen Leukämie-Form, die bei Kindern und Jugendlichen vorkommen kann. Die Geschichte hat eine grosse Solidaritätswelle ausgelöst; mehrere Registrierungsaktionen haben bereits in ganz Europa, besonders in der Türkei, stattgefunden. Trotzdem wurde unter den rund 32 Millionen registrierten Spendern in der weltweiten Datenbank noch keine Person gefunden, deren Gewebemerkmale zu Öykü passen.

Die kleine Öykü wird bald mit der Chemotherapie beginnen. Damit sie sich von der Erkrankung langfristig erholen kann, ist jedoch eine Blutstammzelltransplantation notwendig.

Registrierungsaktionen werden fortgesetzt
Nationale und internationale Registrierungsaktionen zur Blutstammzellenspende breiten sich weiter aus, um den geeigneten Spender zu finden.
In der Schweiz sind zwei weitere Aktionen geplant:

St. Gallen: Mittwoch, 27. Februar 2019

17:00 bis 20:00 Uhr
Alevitisches Kulturzentrum Ostschweiz
Schachenstrasse 9
9016 St. Gallen

Fribourg : Donnerstag, 28. Februar 2019

16:00 bis 19:00 Uhr
Foyer Beauséjour
Rue Joseph-Piller 4
1700 Fribourg

Alle Infos zur Registrierung als Blutstammzellspender/in finden Sie unter www.blutspende.ch/blutstammzellspende/blutstammzellspender_werden

Flyer

www.sqs.ch www.zewo.ch wmda
 
GEMEINSAM GEGEN LEUKAEMIE