Schweizer Register für Blutstammzellspender: Rote Ballone zum 30-Jahr-Jubiläum

24.09.2018

2018 ist das Schweizer Register für Blutstammzellspender 30 Jahre alt. Das Jubiläum wurde mit einer Ballonaktion gefeiert. Wir blicken auf die Schlüsselmomente seit 1988 zurück.


Vor dreissig Jahren, als die erste Transplantation von Blutstammzellen mit einem unverwandten Spender in der Schweiz stattfand, konnte sich wohl kaum jemand die riesigen Fortschritte der Medizin vorstellen, die folgen sollten.

Heute erhalten in der Schweiz jede Woche zwei oder drei Patienten eine Transplantation mit unverwandten Blutstammzellspenden, spendet eine Person ihre Blutstammzellen und lassen sich etwa 270 Menschen neu registrieren.

Das sind die Meilensteine des Registers, der Blutstammzellspenden und der Transplantationen in der Schweiz:

  • 1973: Erste erfolgreiche Blutstammzell-Transplantation mit einem unverwandten Spender weltweit
  • 1974: Gründung von «Anthony Nolan» in London, dem weltweit ersten Register
  • 1988: Gründung des Schweizer Registers für Knochenmarkspender; erste Transplantation eines Schweizer Patienten mit einem unverwandten Spender
  • 1992: Erste Spende von einem unverwandten Spender in der Schweiz
  • 1988-2017: Über 1700 Transplantationen von unverwandten Spendern in der Schweiz
  • 2018: Über 120'000 Personen sind in der Schweiz registriert; weltweit sind es über 31 Mio Menschen

Heute ist die Blutspende SRK Schweiz eine international vernetzte und anerkannte Organisation mit einem Leistungsauftrag des Bundesamtes für Gesundheit (BAG). Jeden Tag arbeiten über 60 Mitarbeitende am Firmensitz in Bern für die Vision «Für jeden Patienten die passende Spende».

Mit einer Ballonaktion feierte die Blutspende SRK Schweiz mit alle ihren Mitarbeitenden das Jubiläum. Bis ins knapp 90 km von Bern entfernte Würenlingen wurden die Ballone getragen und verbreiteten Informationen über das Blutstammzellregister in (fast) alle Himmelsrichtungen.

 

30 Jahre SBSC
www.sqs.ch www.zewo.ch wmda
 
GEMEINSAM GEGEN LEUKAEMIE