Spendergeschichten

Erfahren Sie mehr über die Motive, warum Menschen zu Blutstammzellspendern werden:

  • Thomas Hadorn
    Mit kleinem Aufwand ein Leben retten
    Vor ungefähr 3 Jahren wollte ich während meiner Zeit in der Rekrutenschule Blut spenden, da ich wusste, dass es wichtig ist. Leider hatte ich eine Erkältung und durfte deshalb nicht spenden. weiterlesen
  • Ein zweiter Geburtstag
    Bin ich bereit, etwas von mir selbst zu geben, damit eine andere, mir unbekannte Person die Chance auf ein Weiterleben erhält? Bin ich bereit, dafür einen Eingriff in meine gesunde, körperliche Integrität in Kauf zu nehmen? Und auf welche Hilfe könnte ich zählen, wenn ich selber... weiterlesen
  • Eine Blutstammzellspende ist nicht schmerzhaft
    Mit dem Thema Blutstammzellspende bin ich zum ersten Mal vor neun Jahren in Berührung gekommen. Damals erfuhr ich, dass mein älterer Bruder an einer chronischen Leukämie leidet und ich bedauerlicherweise nicht mit ihm kompatibel bin. weiterlesen
  • Eine persönliche Bereicherung
    Was bei der ersten Kontaktaufnahme durch Swiss Blood Stem Cells (SBSC) im März noch als eher unwahrscheinlich eingestuft wurde, wurde Wirklichkeit. Am 30. Mai 2014 konnte ich für irgendjemanden auf der Welt Blutstammzellen spenden. weitlerlesen
  • Ich sah es als ein Zeichen
    Ich bin in einer Bauernfamilie gross geworden. Auf dem Hof hatten wir immer Lehrlinge. Einer von ihnen erkrankte mit nur 18 Jahren an Leukämie und benötigte eine Blutstammzellspende. weiterlesen
www.sqs.ch www.zewo.ch
 
GEMEINSAM GEGEN LEUKAEMIE