Überwältigende Solidarität für Isabel und andere Betroffene

24.01.2017

Grosse Solidarität in Konstanz: Die Aktion für die leukämiekranke Isabel und andere Betroffene am Sonntag löste eine Welle der Unterstützung aus. Wir spannten mit der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) zusammen, um grenzübergreifend Blutstammzellspender zu registrieren. Über 2000 Menschen aus der Schweiz und Deutschland kamen dem Aufruf nach.

 

Die 18-jährige Isabel aus Konstanz ist an Leukämie erkrankt. Vor kurzem hat sie ihren zweiten Chemotherapiezyklus abgeschlossen. Sie braucht gesunde Blutstammzellen eines passenden Spenders, um ihre Krankheit besiegen zu können.

 

 

Beeindruckende Zahlen, beeindruckende Solidarität.

 

 

16 Uhr am vergangenen Sonntagabend im Bodenseeforum in Konstanz: noch immer stehen unzählige Leute Schlange, um sich für Isabel und andere als Blutstammzellspender zu registrieren. Dies, obwohl die Registrierungsaktion nur bis um 16 Uhr geplant war. Natürlich wird weiter registriert, bis alle an der Reihe waren.

„Ich bin begeistert. Es ist überwältigend, wie viele Leute auf unseren Aufruf reagiert haben.“ Steffen Allert, Vater von Isabel

 

„Ich bin begeistert. Es ist überwältigend, wie viele Leute auf unseren Aufruf reagiert haben.“, sagt Steffen Allert, Isabels Vater, der die Aktion für seine Tochter und andere veranlasst hat.

Die 18-jährige Isabel hat vor kurzem ihre zweite Chemotherapie beendet und kann bei der Aktion selbst leider nicht dabei sein. Sie wird aber von ihrem Vater mit Fotos und Kurzvideos auf dem Laufenden gehalten.

Das Schicksal der jungen Frau bewegt viele, die Solidarität ist riesig. Das zeigt sich an den unzähligen Menschen vor Ort, an den Warteschlangen, aber auch an den über 60 freiwilligen Helfern, die sich einsetzen. Es werden Kuchen und Tombola verkauft, um Spendengelder zu sammeln.

 


Eine gemeinsame Aktion: Isabels Vater Steffen (Dritter von links), zusammen mit Mitarbeitenden von SBSC und der DKMS. Quelle: Südkurier.

 

 

Da Isabel in Konstanz und damit in Grenznähe wohnt, hat uns die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) angefragt, eine gemeinsame Aktion durchzuführen. Für uns war sofort klar, dass wir dabei sind. Die Zusammenarbeit der Register ist nicht nur wichtig, sondern auch sinnvoll, da jeweils weltweit nach einem passenden Spender gesucht wird.

Die Zahlen sprechen für den Erfolg der Aktion: wir konnten 350 Menschen registrieren und 1‘200 Franken Spenden sammeln, mit denen die Neuregistrierungen finanziert werden.

Wir wünschen Isabel und ihrer Familie weiterhin viel Kraft und hoffen, dass bald ein passender Spender gefunden wird.

_______________________________________________________________

 

Unterstützen Sie uns! Wir sind auf weitere Geldspenden angewiesen, um die Registrierungen zu finanzieren. 

Als BlutstammzellspenderIn können Sie sich jederzeit online registrieren.

 

Impressionen

JETZT SPENDEN!

CHF
Helfen Sie mit Ihrer Geldspende, die Kosten der Neuregistrierungen dieser und anderer Patientenaktionen zu decken.
Ich möchte Geld spenden
www.sqs.ch www.zewo.ch wmda
 
GEMEINSAM GEGEN LEUKAEMIE