BLUTSPENDE­TERMINE

Blutversorgung - heute und morgen

Dank Tausenden von Spenderinnen und Spendern ist die Blutversorgung in der Schweiz normalerweise gewährleistet. Trotzdem kommt es manchmal zu Engpässen, so unter anderem in den Sommermonaten. Viele Spender sind dann in den Ferien, hinzu kommt, dass Blutpräparate ein Verfallsdatum haben.

Die Beschaffung dieses wertvollen Heilmittels muss darum sorgsam geplant und auf den Bedarf abgestimmt werden. Das ist keine leichte Aufgabe: nicht jede Blutgruppe wird zu jeder Zeit und in jeder Region gleich stark benötigt. Nicht überall sind gleich viele Blutspender vorhanden. Deshalb kann es vorkommen, dass Spenderinnen und Spender aufgrund ihrer Blutgruppe zu einer gewissen Zeit im Jahr besonders dringend oder weniger dringend benötigt werden.


Junge Blutspender sichern Zukunft

In den letzten Jahren ging der Blutbedarf der Spitäler zurück, dies aufgrund des immer bewussteren und zurückhaltenderen Umganges mit dem wertvollen Fremdblut. Diese Entwicklung ist positiv zu werten. Gleichzeitig zeigen aber Studien, dass der Blutverbrauch schon in wenigen Jahren wieder zunehmen könnte. Dies liegt unter anderem daran, dass die Menschen in der Schweiz immer älter werden. Die demografische Alterung ist für die Versorgung mit Blutprodukten in doppelter Hinsicht bedeutsam: Ältere Menschen erhalten im Verhältnis deutlich mehr Bluttransfusionen. Gleichzeitig scheiden aufgrund der Altersbeschränkung immer mehr Blutspender aus.

Um einen bestehenden, treuen Blutspender zu ersetzen, benötigt es vier neue Spender. Umso wichtiger ist es, die Bevölkerung weiterhin über die Wichtigkeit der Blutspende zu informieren, und insbesondere auch die jungen Menschen zur Blutspende zu motivieren.

www.sqs.ch www.zewo.ch wmda
 
SPENDE BLUT – RETTE LEBEN